Elektro Gummisex

Linz Session01

Es war letzte Woche Montag. Ich war gerade in Kroatien und machte meine Augen auf, als eine SMS von Comtesse Larissa bekam:“Rubberwhore, hoffe dir geht es gut im Süden. Ich bin auf dem Weg nach Linz und habe gerade eine Anfrage für eine 3-stündige Session mit dir angenommen. Ich erwarte dich um 14:00 Uhr, in schwarzem Vollgummi in Linz. Offene Gummimöse, der Gast möchte dich gerne ficken!“

Da ich seit 2 Tagen schon keinen geilen Gummisex hatte, habe ich mir die Augen gerieben und habe mich schon sichtlich darauf gefreut. Meine Nippel wurden bei dem Gedanken schon steinhart. Ich sprang unter die Dusche, rasierte alles schön säuberlichst zwischen meinen Beinen. Packte meinen Gummikoffer und machte mich nach dem Frühstück auf den Weg nach Linz. Von Kroatien kommend musste ich erstmal durch Slowenien und die Vignetten kaufen etc. Das dauert. Doch als ich endlich in Österreich war, flutschte die Fahrt nur so über den Asphalt und ich war sogar noch eine Stunde vorher da. Die Comtesse befahl direkt in ihrem strengen Ton, ich sollte mich sofort umziehen, den der Gast würde gleich kommen und wollte mich in Gummibondage sehen. Ich ging direkt hoch und zog mich um. Schwarzes Vollgummioutfit, offene Gummimöse und meine neue geliebte Gasmaske, die ich auf der Boundcon gekauft habe.

Die Comtesse hatte bereits die Bondageliege in die Mitte des Raumes geschoben als ich hinunter kam und begann sofort, mich darauf zu fixieren. Als ich dann hilflos auf der Bondageliege lag, schaute sie mir in die Augen durch meine dicken Linsen der Gasmaske und sagte:“Babe, es kommt gar kein Gast. Ich bin einfach irregeil auf eine kleine Session mit dir!“. Ich protestierte lautstark, den es waren 30° draußen und innen im Studio waren es nur wenige Grad weniger. „Mache mich los!“, brüllte ich in meine Gasmaske und versuchte mich loszumachen. Doch anstatt mich loszumachen, wurde ich immer mehr fixiert. Zwei Spanngurte drückten mich letztendlich dermassen auf die Behandlungsliege, das mir das Atmen schwer fiel. Sie nahm kurz meine Gasmaske ab und stopfte mir einen Latexknebel in den Mund. Einen Latexpimmel, sie kannte mich halt schon zu gut. Einem Schwanz kann ich halt nicht widerstehen. Meine Gasmaske wurde wieder festgezurrt und mit Seilen an der Liege fixiert.

Sie öffnete meinen Schrittzipper und steckte mir in meine nassen Löchern die Elektroden des Stromgerätes. Der erste Schock, war vermutlich nur ein kleiner Warnschuss. Ich stöhnte leise in meinen Latexpimmel und spürte dann wie die Comtesse das wunderschöne Fickprogramm aktivierte. Mein Unterkörper fing an sich rhythmisch zu bewegen. Aus den Augenwinkeln konnte ich nur erkennen, wie sich die Hand der Comtesse über ihre Brüste glitten und sie sich dann zwischen die Beinen fasste. Dann hörte ich nur noch wie das Gummi quitschte und sich die Comtesse ebenfalls in Gummi anzog…

Hier der Bericht aus der Sicht von Comtesse Larissa: http://www.comtesse-larissa.com/de/2017/07/elektro-gummisex.html

… to be continued in the MEMBER-ZONE!!!

Leave a Reply

Emma Lee is a high-class fetish and bizarre Rubberdoll. She is international popular for her outstanding and gorgeous fetish outfits on parties all over the World